360 icon
Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns einfach an:
0 44 71 / 88 25 -0

oder nutzen Sie unser
Kontakt-Formular

Presse

Presse | 04. April. 2019

Beim Benefizkonzert von „amazing“ sitzt das Geld locker

Die Karten für das Konzert der Emsteker Musiker waren schnell weg. Die Idee dazu kam vom Cloppenburger Wohnpark  Lokschuppen. Cloppenburg Dass ein Spendenscheck mit dem Rotstift korrigiert werden muss, dürfte Seltenheitswert haben. In diesem Fall ist die Korrektur allerdings erfreulich. Denn statt der – auf dem Scheck an das Hospiz Wanderlicht eingetragenen – 2000 Euro kann sich die am 1. April in Betrieb gegangene Einrichtung über exakt 2346,01 Euro freuen.
 
Zusammengekommen war das Geld am Sonntag bei einem Benefizkonzert. Die Idee dazu kam vom Cloppenburger Wohnpark Lokschuppen. Mit Leben gefüllt wurde dieses Angebot vom Emsteker Chor „amazing“. Dieser präsentierte am Sonntagnachmittag rockige Stücke, einfühlsame Balladen und Popsongs. Etwa 1700 Euro waren durch den Ticketverkauf in die Spendendose geflossen. Die Tickets waren heiß begehrt. Innerhalb von wenigen Stunden waren alle Eintrittskarten weg, freute sich Mark Schmitz, Einrichtungsleiter des Lokschuppen, bei der Eröffnung des Konzertes. Die Bühne für das Konzert in heimeliger Clubatmosphäre bot der Cloppenburger Kulturbahnhof. 
 
Gastronom Peter Blase füllte die Spendenbox mit weiteren 200 Euro. Über 650 Euro spendeten die Konzertbesucher dann noch während und nach der Veranstaltung für den guten Zweck.
 
Dass das Geld der Besucher so locker saß, dürfte auch der professionellen und tollen Performance der Emsteker Musiker zu verdanken sein. Die 21 Sängerinnen, zwei Gitarristen sowie ein Musiker am Cajon und eine Musikerin am Klavier präsentierten 14 Lieder. Und zeigten den Besuchern all ihre Facetten, wie Chor-Mitglied Claudia Lamping zu Beginn des Konzertes ankündigte. Vom peppigen „Pauken“ bis zum ruhigen „Adiemus“ in einer Fantasiesprache zeigten die Emsteker, dass Chorgesang alles andere als eintönig ist.
 
Bei der Auswahl des Programmes hatten die Chormitglieder besonderes Fingerspitzengefühl gezeigt. Mit Liedern wie „Flashlight“ (zu deutsch Taschenlampe), „Du bist das Licht“ oder auch „Seite an Seite“ wurde immer wieder die Verbindung zur Hospizarbeit und zum Leitmotto der Cloppenburger Einrichtung – dem Licht als Orientierung und Spender von Geborgenheit – geknüpft.
 
Das Stück „Perfect“ von Ed Sheeran feierte am Sonntag Premiere und wurde ebenso wie die anderen Songs mit reichlich Applaus gefeiert.
 

Quelle: nwzonline.de Ausgabe vom 02.04.2019

Presseartikel vom 02.04.2019

Zurück

©2019 Wohnpark Lokschuppen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.. > Datenschutz
OK